Definition literatur


11.01.2021 13:06
Fakten: Was ist Literatur?
(Meid.190). Jh.) gelufig seit dem. Entsprechend bezeichnet Literatur bis ins. es gibt auch Versuche, die Fiktionalitt zum eigentlichen Bestimmungsmerkmal von Literatur zu erheben. Histoire littraire) allmhlich verdrngend. Mit Literatur meint man eine Menge von.

Stuttgart 1995 Kontext Video-Kolumne Social Media Artikel bewerten: Durchschnittliche Bewertung:.40523 von 5 bei 153 abgegebenen Stimmen. Sie soll den Menschen Freude, Vergngen und Spa bereiten und sogar Glck. ganz im Gegensatz zu dieser auf den ersten Blick nicht gerade verstndlichen Definition bestimmt unserer bekanntester Literaturkritiker. Denn es gibt zweifellos auch zahlreiche nicht-fiktionale literarische Texte,.B. Letzteren wird zuweilen auch zu Unrecht Kitsch, schematische Schwarzweimalerei und schwlstige Sentimentalitt nachgesagt. Littera (lter ltera) Buchstabe, Handschrift, Plur. Vokabeln Drama Lyrik Mrchen Novelle Parabel Roman Pamphlet Ballade). Jahrhundert schrieb Gotthold Ephraim. Sachwrterbuch der Literatur schrieb der Literaturwissenschaftler, gero von Wilpert hierzu: die Gliederung der Weltliteratur erfolgt sprachlich in verschiedene Nationalliteratur, zeitlich in Epochen, formal in Gattungen, inhaltlich nach Motivgruppen, Stoffen usw. Literatur ist hier alles, was zum "Gegenstand" der Literaturwissenschaft werden kann.

Diese Poetik ist noch an den antiken Regeln orientiert. Auszug aus seinem, sachwrterbuch der Literatur : "Literatur: (lat. Grundwissen kindgerecht, alles leicht verstndlich und gut fr Referate in der Schule. Chemie ist fr eine Chemikerin also Fachliteratur. Zum Beispiel passt Hlderlin insofern in die Romantikschublade, weil er zur Zeit der Romantiker lebte und das romantische Kriterium der Wiederbelebung des Mythos "erfllt". In beiden Werken findet man auch. Keine Literatur ist ein Roman mit einer einfachen Geschichte und Figuren, wie man sie so oder so hnlich schon oft gelesen hat. Die gngigen Epochenbegriffe der deutschen Literaturgeschichte stammen (siehe Meid.145) aus dem Bereich der Kunstgeschichte: Barock, Biedermeier, Expressionismus, Neue Sachlichkeit aus dem Bereich der Religions- und Philosophiegeschichte: Reformationszeit, Aufklrung aus der politischen Geschichte: Restaurationszeit, Vormrz aus der Literatur- und Geistesgeschichte: Humanismus, Goethezeit, Romantik.

Stand: Archiv, der ursprnglich sehr breite und neutrale Begriff von Literatur wurde als Gesamtheit "alles schriftlich Aufgezeichneten" (Meid.304) bezeichnet. Es gilt, so Reich-Ranicki, mit guter Literatur zu unterhalten, freilich auf intelligente Weise. Sachwrterbuch zur deutschen Literatur. Sie sind verfnglich, weil sie zum Schubladendenken verfhren,.h. Dennoch bietet das Verstndnis der Gattungen und ihrer unterschiedlichen Ausprgungen und Zielsetzungen einen ersten Einblick in die "Schne Literatur". " (Spiegel 25/2001 reich-Ranicki bricht mit der hierzulande so beliebten Unterscheidung von "Hhenkamm-" und Unterhaltungsliteratur". Menschen kann ihre Literatur haben: Fr, kinder gibt es Kinderliteratur, also, kinderbcher. Jede, sprache hat ihre eigene Literatur, aber auch eine Gruppe von.

" Um die Einteilung der Weltliteratur in verschiedene Nationalliteraturen brauchen wir uns hier nicht zu kmmern, da wir uns im Fach Deutsch vorwiegend mit deutschsprachiger Literatur beschftigen. Bcher lesend, so heit es in seiner Autobiographie. Das Klexikon ist wie eine Wikipedia fr Kinder und Schler. Aber auch das Kriterium der Fiktionalitt reicht nicht hin. Sie hngt sowohl von historischen Einflssen als auch von individuellen Sichtweisen. Die Definition von Literatur hngt davon ab, was sie leisten soll, was sie erfllen muss, was sie im Idealfall vermag. lter Gelehrter, Wissenschaftler (16. Es sind mit anderen Worten Werke, die von tonangebenden Personen und Medien als sthetisch hochwertig, als traditionsbildend und reprsentativ anerkannt werden, Werke, auf die man direkt oder indirekt zitierend anspielen kann, ohne groe weitere Erluterungen geben zu mssen. Literatur wird nicht nur unterschiedlich definiert, sondern auch je nach Interessen und Kultur verschieden eingeteilt.

Als solche umfasst sie andererseits ber den Wortsinn des schriftlich Niedergelegten hinaus auch das vorliterarisch mndlich berlieferte (Mythos, Sage, Mrchen, Sprichwort, Volkslied Nicht alle Literatur, ist Dichtung, nicht alle Dichtung Literatur im Wortsinn. Die Epik: Texte, die erzhlt 13 werden. Littertra Buchstabenschrift, Sprachlehre, sptlat. Wissenschaftler haben auerdem ihre eigene Literatur, die zu ihrem Fach gehrt: die Fachliteratur. Gegenber diesen von ueren Anlssen und Gegenstnden ausgehenden, 'sachbezogenen' Literatur, fat Literatur im engeren Sinn als Gegenstand der Literaturwissenschaft mehr die sogenannte schne Literatur, die nicht zweckgebundene und vom Gegenstand ausgehende Mitteilung von Gedanken, Erkenntnissen, Wissen und Problemen. Die "Hhenkammliteratur" bestimmt sich vorwiegend aus ihrer Differenz zur Massen- und zur Trivialliteratur. Man spricht auch von anderen Aufteilungen 14: Die Sach- oder Fachliteratur : Texte, die informieren. Fazit: Was das Spezifische der Literatur ber den breiten wrtlichen Sinn von "alles schriftlich Aufgezeichnete" hinaus ist, das hngt davon ab, was der jeweilige Kulturbetrieb Literaturwissenschaftler, Autoren, Kritiker, Verleger und Leser jeweils als solche betrachten und von ihr erwarten. Diese Regeln konnte man in einer. Literatura Buchstabenschrift 'Schrifttum dem Wortsinn nach der gesamte Bestand an Schriftwerken jeder Art einschlielich wissenschaftlicher Arbeiten ber alle Gebiete ( Literaturwissenschaft: Sekundr- Literatur) vom Brief bis zum Wrterbuch und von der juristischen, philosophischen, geschichtlichen oder religisen Abhandlung bis zur politischen Zeitungsnotiz.

Das "epische Theater Nur wer wei, was Drama und Epos sind, merkt auch, was hier durchbrochen wird. Die Gesamtheit des Schrifttums sowie die Sprach(en)kunde, Gelehrsamkeit, Wissenschaft berhaupt, wird aber dann zunehmend auf die schne Literatur (s. Einteilung der Literatur in der Wissenschaft. In den letzten 50 Jahren aber sieht man die Literatur anders. So gibt es zum Beispiel die deutsche Literatur: die Literatur der deutschen, sprache oder, deutschlands. Buch der deutschen Poeterey (1624) von Martin Opitz. In der Gebrauchsliteratur hat die Sprache eine einzige Funktion: zu informieren. Ballade, Lied, Elegie, Hymne, Ode, Haiku,.s.w.

Die Literatur wird nach Epochen, Vlkern oder Sachgebieten geordnet. Schriftstck, Brief, sprachlich-literarische Bildung, Gelehrsamkeit, Wissenschaft(en). heute auch geringschtzig unschpferischer Vielschreiber; lat. Dabei geht es nicht unbedingt um die Bcher, die in einer. Durch Literatur lernen wir uns selber besser verstehen.".

Solche Literatur behandelt man in einer eigenen. Diese Sorte von Literatur lesen wir in GER 341, 342, und 343. Brechts Verfremdungseffekte knnen nur verstanden und in ihrer revolutionren Kraft begriffen werden, wenn einem zweierlei klar ist: Zum einen, dass zum traditionellen Drama die Schaffung einer Illusion gehrt, in der die Schauspieler ganz in ihren Rollen aufgehen und die Zuschauer emotional. Was indes Kitsch ist und wo eine Empfindung "schwlstig" genannt zu werden verdient, ist sieht man einmal von den Groschenromanen ab meist Geschmacksache. Gesamtheit der schriftlich niedergelegten uerungen, im engeren Sinn das gesamte schngeistige Schrifttum. Die schngeistige Literatur, die man in zwei Gruppen teilt: Die Unterhaltungsliteratur (manchmal auch Belletristik genannt Texte, die unterhalten.15 Die Dichtung 16: Texte, die geschrieben werden, um Sprach- oder Wort kunstwerke 17 zu sein.

Gesamtheit des Schrifttums, alle ber ein Wissensgebiet verffentlichten Werke, das gesamte Gebiet der Dichtung, Belletristik, Entlehnung (16. Die Definition von Literatur ist nicht einfach, obwohl jeder sofort versteht, was jeweils gemeint ist, wenn von literarischer Bildung, von Literaturkritik, Literaturangaben oder weiterfhrender Literatur die Rede ist. Als "Hhenkammliteratur" gelten formal und inhaltlich anspruchsvolle literarische Werke, die Chancen haben oder einst hatten, in den schmalen Kanon dessen aufgenommen zu werden, "was man gelesen haben muss". Gedichte, aber meistens Romane, also lange Erzhlungen. Mein Leben, wollten wir " vor allem uns selbst verstehen.

Ă„hnliche materialien