Afrikanische sprachen


20.01.2021 21:16
Liste afrikanischer Sprachen Wikipedia
unserer Zeit (B. Diese Divergenz kann zweckorientiert sein, nmlich als Kontrollmanahme. Jahrhundert Afrikanische Sprachen werden in arabischen Dokumenten beschrieben; die Verwandtschaft des Hebrischen, Arabischen und Aramischen ist jdischen und islamischen Sprachkundigen seit langem bekannt 1538. Ernst Kausen: Die Sprachfamilien der Welt. Die Khoisan-Gruppe bilde einen arealen Sprachbund typologisch verwandter Sprachen, der durch lange Kontaktphasen entstanden sei. Die Kenntnisse der europischen Sprachen ist je nach Bildungsgrad, Land und Grad der Verstdterung recht unterschiedlich. Jahrhundert Europischen Gelehrten fallen hnlichkeiten des Koptischen mit den semitischen Sprachen auf 1776.B. Sprachfamilien der Welt, Sprachfamilie ).

Hier manifestieren sich die Auswirkungen des europischen Kolonialismus auf die Psyche vieler Afrikaner*innen ganz deutlich. Suaheli ist so leicht zu lernen wie Englisch. Meinhof nimmt auch Ablautgesetze, Wortstrukturen und Lautinventare fr die Einordnung von Sprachen in seine hamitische Gruppe zur Hilfe. Eltern, einschlielich derer aus niedrigen Einkommensstufen, pldieren aufgrund der mit den Kolonialsprachen verbundenen wirtschaftlichen Vorteile und ihres Prestiges dafr, dass ihre Kinder in diesen statt in indigenen Sprachen unterrichtet werden. Zum einen sind viele der afrikanischen Sprachen noch nicht ausreichend erforscht, und zum anderen existiert das grundstzliche Problem, da sich die Grenzziehung zwischen Sprachen und Dialekten nicht selten als schwierig erweist, da hufig ein flieender bergang durch Dialekte existiert, der Sprachen miteinander verbindet. Lepsius rechnet auch die Nama-Buschmann-Sprachen zum Hamitischen; eine falsche Klassifikation, die lange Bestand hatte und hinter die Klassifikation von 1850 zurckfllt. Buske, Hamburg 2014, isbn. Landessprachen von Kolonialsprachen berschattet, demgegenber haben sich andere afrikanische Lnder dafr entschieden, mehr als eine Landessprache anzuerkennen.

Oxford University Press 1948. Seit Chissanos Rede hat kein afrikanischer Machthaber bei einer der AU-Sitzungen seit dieser Ankndigung eine Rede in seiner oder ihrer Muttersprache gehalten. Er versucht, die genetische Einheit dieser Gruppe nachzuweisen. Die Forschung betrachtet die Greenberg'sche Klassifikation als methodisch unzureichend, um tatschliche sprachgenetische Aussagen zu formulieren, die hnlich belastbar sind, wie die sprachgenetische Aussagen zu anderen Sprachfamilien. Auch das Nilosaharanische wird von den Spezialisten dieses Gebiets (zum Beispiel.M. Viele Ostafrikaner sprechen auch Englisch, denn der Osten Afrikas gehrte vor hundert Jahren zum britischen Kolonialgebiet. Kontinent gesprochen wurden und werden. Balbi versucht die erste Gesamtbersicht und Einteilung der afrikanischen Sprachen in Atlas ethnographique du globe ou classification des peuples anciens et modernes d'aprs leurs langues 1850.L. Jedoch dient diese Schematik heute mangels Alternativen bereinstimmend als pragmatisches Ordnungsprinzip,. .

(Das Omotische wird spter durch Arbeiten von. Diese Verkehrssprachen sind auch im Volksbildungswesen von Bedeutung und werden in einigen Medien und in der Literatur verwandt. In Afrika werden ber 2000 Sprachen gesprochen, mehr als auf jedem anderen Kontinent. Neben den Vernakularsprachen und den afrikanischen Verkehrssprachen sind seit der Kolonialherrschaft Franzsisch, Englisch und Portugiesisch eingefhrt worden. Das Niger-Kongo wird als neuer Begriff fr die westsudanischen Sprachen definiert, es schliet auch die Fulani-Gruppe, das Adamawa-Ubangi und vor allem die Bantusprachen (als Unter-Unter-Einheit) mit ein. Anders ist die Situation beim Khoisan : die Autoren dieses Abschnitts im oben genannten bersichtswerk (T. Khoisan mit 28 Sprachen und 355 Tsd. Sprachen in Nordafrika, arabisch spricht fast jeder in Nordafrika. Westermann (ein Schler. Fleming identifiziert Omotisch als sechsten Zweig des Afroasiatischen weitere Entwicklung: Die gesamte afrikanistische Forschung, soweit sie klassifikatorisch ttig ist, arbeitet auf Basis des Greenbergschen Modells, auch wenn sie dieses nicht in allen Einzelheiten anerkennt.

Inhaltsverzeichnis, zu den afrikanischen Sprachen zhlen zunchst die Sprachen, die ausschlielich auf dem afrikanischen Kontinent gesprochen werden. Part III: The Position of Bantu. Part V: The Eastern Sudanic Family. Diese Lnder sind: Namibia, Sdafrika, Sambia, Nigeria, Ghana, Simbabwe und die Demokratische Republik Kongo, um nur einige zu nennen. Proyart erkennt die genetische Verwandtschaft einiger Bantusprachen 1778. Diese Aufgabe kann entweder Universitten oder von der Regierung eingerichteten unabhngigen Institutionen bertragen werden, wie zum Beispiel dem sdafrikanischen Pan South African Language Board. Auch die afroasiatischen Sprachen rechnet man traditionell insgesamt zu den afrikanischen Sprachen hinzu, obwohl Sprachen der semitischen, unterfamilie des Afroasiatischen auch oder nur auerhalb Afrikas im Nahen Osten gesprochen wurden und werden.

Die amharische Schrift besteht aus 276 verschiedenen Buchstaben, die sich aus 28 Konsonanten und sieben Vokalen zusammensetzen. Ausnahmen von der Triglossie sind nur Burundi und Ruanda. Jedenfalls geht auch das einzige aktuelle Standardwerk ber afrikanische Sprachen insgesamt. Er fhrt den Begriff Afroasiatisch anstelle des belasteten Hamito-Semitisch ein und etabliert das Tschadische als fnfte Unterfamilie des Afroasiatischen. Das Wort bedeutet "Mensch" und besagt,  dass sich alle diese Sprachen vermutlich aus einer Ursprache entwickelt haben. Es gibt in Afrika heute mehr als.500 Sprachen, und, so argumentieren sie, sei die Etablierung eines Rahmenwerks fr Landessprachen ein komplexes Unterfangen. Sprache der Hausa, einem Volk in der Sahelzone, gibt es zwei Worte dafr. In thiopien wirkt Amharisch als Verkehrssprache; eine Kolonialsprache gibt es nicht. Kppe, Kln 2001, isbn.

Das Englische selbst ist dafr bekannt, dass es seine wissenschaftlichen, technischen, politischen und rechtlichen Begriffe weitgehend aus dem Lateinischen, Griechischen und Franzsischen entlehnt hat. Suaheli wird in Ostafrika und zum Teil auch in Zentralafrika gesprochen. Aber selbst wenn eine oder mehrere Sprachen als Landessprachen oder Ko-Amtssprachen eines Staates anerkannt und offiziell sind, werden sie dennoch hufig von den Kolonialsprachen berschattet, die tief im System verwurzelt zu sein scheinen. Joseph Greenberg : Studies in African Linguistic Classification. Sprechern vor allem im westlichen Sdafrika. Diskussion der afrikanischen Phyla, bearbeiten, quelltext bearbeiten, ob diese Sprachgruppen oder Phyla genetisch definierte Sprachfamilien bilden, wird in der Afrikanistik nach wie vor zum Teil strittig diskutiert. Die Negersprachen sdlich der Sahara fasste Meinhof unter dem Begriff Sudansprachen zusammen.

Ähnliche materialien